Die Heimspiele am Vormittag mussten alle abgebrochen werden und werden in den nächsten Wochen nachgeholt.

Sportlich fing das Wochenende gut an. So gewannen die Mädchen 14 souverän mit 6:0 gegen den TC BG Heiderhof.

Im Topspiel am Wochenende konnten sich die 1. Herren im Kampf um den Klassenerhalt mit 8:1 gegen HTC SW Bonn durchsetzen. Dabei wurde Spitzentennis der Extraklasse geboten.  So lieferten sich die Einser Joshua Page (SPRW) und Peter-Hendrik Wilk einen spannenden Fight. Im ersten Satz ging es ohne Break in den Tiebreak, den Joshua Page für sich gewann. Der 2. Satz ging mit 4:6 an den Bonner. Im Champions Tiebreak zeigte Joshua Page noch einmal sein ganzes Können und gewann schließlich mit 10:7. Nach den Einzeln stand es durchweitere Siege von James Davidson, Christian Völker und Tim und Willi Kückelhaus 5:1 für Rheinbach. Aber die Bonner setzten alles daran noch möglichst viele Doppel zu gewinnen, um sich im Aufstiegsrennen nicht zu verabschieden. So gab es packende und hochklassige Ballwechsel zu sehen, doch die Rheinbacher waren an diesem Tag einfach zu stark und entschieden alle drei Doppel für sich. Eng wurde es dabei im Dritten Doppel, das im Champions Tiebreak entschieden wurde. Dabei hatten beide Mannschaften Matchbälle, doch die Rheinbacher behielten die Nerven und gewannen mit 14:12 denkbar knapp. Somit braucht die Mannschaft nur noch einen Sieg, um die Klasse zu halten.

Die 1. Herren 30 hatte im Spiel gegen den THC Brühl alle Chancen das Spiel zu gewinnen, doch es sollte an dem Tag anscheinend einfach nicht gelingen. Trotz 4:2 Führung nach dem Einzeln, von denen vier im Champions Tiebreak entschieden wurden(2 gewonnen; 2 verloren), ging die Mannschaft als Verlierer vom Platz. So gelang es keiner Doppelpaarung den Deckel drauf zu machen. Auch hier verlor man zwei Doppel im Champions Tiebreak.

Die Chancen auf den Aufstieg wahrten sich die 2. Damen, die gegen den TC Bornheim-Roisdorf einen ungefährdeten 9:0 Auswärtssieg einfuhren. Somit kommt es am 26.06. gegen den Godesberger TK Grün-Weiß zum Aufstiegsspiel.

Die 1. Junioren 18 schloss mit einem 7:2 gegen Stommeln  die Saison ab und feierte danach ausgelassen den Aufstieg. Einziger Wehrmutstropfen war die Schulterverletzung von Hendrik Becker. Wir wünschen alle gute Besserung!!!